Sendeanlage Ismaning 2011

2011 besichtigte ich mit Thomas Kircher und FM Kompakt die Großsendeanlage Ismaning des Bayrischen Rundfunks.

Die Fotos zeigen die Außenanlage mit den Antennen, ein Gerätelager des Bayrischen Rundfunks, in dem beispielsweise auch der einst in der hauseigenen Werkstatt gefertigte Gong steht oder ein altes Mischpult aus dem Bamberger Dom. Dann die eigentlichen Senderäume und schließlich ein kleines Rundfunkmuseum, das die Mitarbeiter selbst eingerichtet haben.

Bitte eine Minute abwarten, bis die Galerie geladen ist. Danach werden automatisch alle Bilder als Diashow gezeigt, wenn der Mauszeiger außerhalb der Bildfläche ist – innerhalb der Bildfläche stoppt die Diashow. Sie kann außerdem mit den Schaltflächen unter dem Filmstreifen manuell weiter- oder zurückgeschaltet werden.

  • Altgeräte-Lager des bayrischen Rundfunks

  • Selbstgebauter Stundengong des bayrischen Rundfunks

  • Historisches Mischpult aus dem Bamberger Dom

  • Selbstgebauter Stundengong des bayrischen Rundfunks

  • UKW-Antennenleitung

  • DVB-T2-Versuchssendungen: terrestrisches HDTV

  • DVB-T2-Versuchssendungen: terrestrisches HDTV

  • Notstromaggregat der Sendeanlage Ismaning

  • Unbekannte Auspüffe

  • Nein, das ist nicht das Notstromaggregat der Sendeanlage Ismaning 🙂

  • Optimods gibt es auch beim ÖRR!

  • UKW-Sender Ismaning

  • Mini-Rundfunkmuseum der Mitarbeiter

  • MW-Sender Ismaning

  • Modell der (abgebauten) KW-Antenne

  • Modell MW-/DAB-Antenne

  • Historisch: Auf 103.2 MHz mit Klassik gegen RBI / Rock & Pop aus Südtirol 🙁

  • HiFi ist was anderes....

  • Keine historischen, sondern aktuelle Feuerlöscher!

  • DRM-Empfänger

  • Modell des ehemaligen Holz-Sendeturms

Weitererzählen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Bloglines
  • Facebook
  • Furl
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Tausendreporter
  • Technorati