Mensa Deutschland Fotowettbewerb 2017: Grenzen erfolgreich gesprengt!

Die deutsche Vorentscheidung zum Spiel ohne Grenzen, dem internationalen Fotowettbewerb 2017, ist gelaufen. 156 Ms gaben ihre Stimmen insgesamt 44 eingereichten Wettbewerbsbildern.

Wie es in der Natur der Sache liegt, bekamen die einen mehr, die anderen weniger Stimmen – ganz ohne gingen aber nur drei Bilder aus und selbst das auch bei Mensa wohl unvermeidliche Mops-Foto ging diesmal nicht leer aus – obwohl, oder vermutlich gerade weil es keine Grenzen übertrat.

Das tat jedoch das Siegerbild mit 57 Stimmen von der auch schon letztes Jahr erfolgreichen Sabine Marieni, M17088. Und Sabine sprengte gleich noch eine Grenze:

014

014 – Grenzen überwinden – Done!


Sabine nahm nämlich gleich zwei Trophäen mit, die für den ersten und die für den zweiten Platz. Den erreichte sie im Schneckentempo ganz geschwind mit 42 Stimmen:

016

016 – Langsam, aber sicher – Slowly but surely


Auch der dritten Platz mit 23 Stimmen ging diesmal eiskalt an eine M, Vera Kolb, mit einem Bild, bei dem vielleicht nicht jeder an Grenzen denkt, zumindest nicht bei einer solchen Nahaufnahme. Doch offensichtlich hatte Vera das Thema gut getroffen:

024

024 – Der Zaun zwischen Licht und Schatten – The fence between light and shadow

Die Freude bei den Gewinnern ist hoffentlich grenzenlos und bei den anderen Teilnehmern die Enttäuschung dafür nicht. Alle Ergebnisse können auf der Abstimmseite im internen MindD-Bereich eingesehen werden.

Weitererzählen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Bloglines
  • Facebook
  • Furl
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Tausendreporter
  • Technorati

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.